3. Forum für praktische Personalarbeit am 18.04.2012

  

Am 18. April 2010 fand zum dritten Mal das „Forum für praktische Personalarbeit“ statt. Dirk Kohl, Geschäftsführer und Inhaber der DK Personalmanagement GmbH, konnte an diesem Tag etwa 20 Personalverantwortliche aus der Region bei der Firma SCHUNK im Werk Hausen begrüßen. Im Mittelpunkt stand das Thema „Personalmarketing“. Soviel vorab: Eine rundum gelungene Veranstaltung. Tolle Referenten mit spannenden Themen, sehr schöne Räumlichkeiten, eine klasse Betriebsbesichtigung und ein sehr netter Teilnehmerkreis. Alle Teilnehmer waren voll des Lobes. Schade für jeden, der an diesem Tag verhindert war.  

 

Nach den einleitenden Worten des Gastgebers präsentierte Herr Markus Löw die Firma SCHUNK. Was verbindet Jens Lehmann, den ehemaligen deutschen Nationaltorhüter und  SCHUNK? Beide spielen ganz oben in der Weltliga, beide sind Spezialisten, wenn es um Greiftechnik geht und wenn Lehmann den Ball gefangen hat, dann hält er ihn ganz fest - eben wie die Präzisionsteile von SCHUNK. Beeindruckend war aber auch der Einblick in moderne Personalarbeit. Hier ging es um die Bedeutung der Arbeitgebermarke, die Unverwechselbarkeit, Image, Ausbildung in technischen und kaufmännischen Berufen, Duales Studium, die Qualifizierung von Mitarbeitern, E-Learning und Reduzierung von Krankenquoten. Alleine die Tatsache, dass der Vortrag mit 30 Minuten veranschlagt war und durch viele Fragen sich die Zeit verdoppelte, zeigt, wie groß das Interesse war.  

 

Der anschließende Vortrag von Herrn Prof. Dr. Thomas Batz, Leiter des Studiengang BWL-Dienstleistungsmanagement an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg war locker, gepaart mit vielen Beispielen aus dem wahren Leben und damit kurzweilig und rhetorisch sehr ansprechend. Hier ging es um Personalmarketing. Mitarbeiter anwerben - und nicht nur mit langweiligen und wenig aussagefähigen Personalanzeigen - Mitarbeiter halten, fordern, begeistern und fördern. Freiräume gewähren, Verantwortung übertragen, wertschätzen und vertrauen.

 

Nach einem kleinen Imbiss folgte gegen 18 Uhr die Betriebsbesichtigung durch Herrn Uwe Weil. Beeindruckend! Mit Kopfhörern ausgestattet ging es durch 4 Hallen. Die Produktion mit hochmodernen Maschinen und ausgestattet mit der SCHUNK-Greif- und Systemtechnik konnte sich jeder ein Bild von den hochmodernen Produktionsanlagen und den technisch anspruchsvollen Arbeitsplätzen machen. Bestechend war die Sauberkeit und Ordnung im Betrieb. Auch hier wieder – Weltspitze!

 

Geplant sind weitere Veranstaltungen. Die gute Resonanz ist uns Antrieb und Lohn für die Arbeit. Wir denken schon wieder, was beim nächsten Mal von Interesse sein könnte. In diesem Sinne laufen bereits wieder die Vorbereitungen. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.

 

 

 

Brackenheim, 19. April 2012

 

 

  

  

Zurück zur Startseite